Bücher-Minis in der Stadtbibliothek

Wer bei der U6 beim Kinderarzt eine weiße Stofftüte (Lesestart Niedersachsen) mit Flyern und einem Buch bekommen hat, der hat sich hoffentlich die Informationen durchgeguckt. Denn dort fand man auch einen Flyern zu den Kinderveranstaltungen der Stadtbibliothek. Eine Veranstaltung – die sogenannte „Bücher-Minis“ – hab ich für euch besucht und möchte euch davon erzählen.

img_3078

An jedem Mittwoch ist die Stadtbibliothek normalerweise geschlossen. Doch an diesen Mittwochen öffnet die Bücherei ab 9:30 Uhr die Türen für ihre kleinsten Leser und ihre Begleiter, Mütter, Eltern, Tagespflegepersonen oder Großeltern und gibt euch die Möglichkeit die Stadtbibliothek ganz in Ruhe mal kennenzulernen.

Am Anfang wird in der Leseecke im Stuhlkreis ein Lied zur Begrüßung gesungen. Die Kinder können das Lied mit Musikinstrumenten/Rasseln begleiten. Danach wählt eine Mitarbeiterin der Stadtbibliothek nach dem Alter der anwesenden Kinder Bücher aus, die gemeinsam angeschaut werden.

img_0009-4

Dabei geht die Mitarbeiterin besonders auf die Interessen der Kinder und den Entwicklungsstand ein. Fragt wo der Hund ist, wie die Katze macht oder lässt die Kinder auch Gegenstände im Bilderbuch suchen und Fühlbücher anfassen. Dann wird kurz gespielt, Reime aufgesagt oder noch gesungen – je nach Interesse und Aufnahmefähigkeit der Kinder. Wenn man merkt, dass die Kinder nicht mehr sitzen wollen oder sich andere Bücher aus dem Regal ziehen oder müde werden, wird das Abschiedslied gesungen. Diese Veranstaltung dauert höchstens 30 Minuten und reicht völlig aus, um sich GEMEINSAM mit Büchern zu beschäftigen.

Danach haben die Kinder mit deren Begleitern die Möglichkeit die Bücherei zu erkunden. Dabei beantwortet die Bibliothekarin Fragen der Eltern oder zeigt wo man welche Bücher findet.

img_0001-6

Es gibt eine Bücherecke mit Pappbüchern, die in greifbarer Nähe und somit für die kleinen gut erreichbar sind, so dass sie selbst stöbern können.

Außerdem kann man am Kindertisch die Bücher angucken oder Puzzeln. Ein Schaukelpferd und Holzauto gibt es ebenfalls, so dass die Kinder auch Spielmöglichkeiten haben, um beispielsweise Wartezeiten zu überbrücken.

img_0003-3

Mein Fazit:
Meine fast 2 Jährige Tochter liebt Bücher und konnte es kaum abwarten selbst auf Erkundungstour zu gehen. Sie hat sich in der Kinderecke sofort wohl gefühlt und hat ein Buch nach dem anderen rausgezogen.

img_0007-3

Zum Glück hatte die Mitarbeiterin etwas Zeit und konnte mir für meine Tochter einen eigenen Bibliotheksausweis ausstellen, der für Kinder kostenlos ist. Damit können wir immer unterschiedliche Bücher ausleihen und haben einen weiteren kinderfreundlichen Ort gefunden, den man mit kleinen Kindern bedenkenlos unbedingt aufsuchen kann – nicht nur bei schlechtem Wetter.

Bislang hatte ich mittwochs immer etwas anderes vor, bin aber froh, dass wir es doch geschafft haben dabei zu sein. Wir versuchen es auf jeden Fall bis zu den Sommerferien wiederzukommen. Die Teilnahme ist kostenlos, aber eine Anmeldung ist empfehlenswert.

ACHTUNG: Wenn Ihr euch jetzt spontan überlegt habt, am kommenden Mittwoch zu kommen, solltet ihr wissen, dass die Veranstaltungsreihe zunächst nur noch bis Ende Juni läuft. Eine Fortsetzung wird über die Internetseite bekannt gegeben. Bei Fragen wendet euch an die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek, die helfen sehr gerne!


Stadtbibliothek Neustadt a. Rbge.
Schloßstraße 1
31535 Neustadt am Rübenberge
Telefon: 05032 84-439
Fax: 05032 84-420
E-Mail: stadtbibliothek@neustadt-a-rbge.de

%d Bloggern gefällt das: